Weiterbildung

Die Wistar betrachtet die stetige Weiterbildung als Schlüssel für Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit. Wissen und Kompetenzen bedeuten Chancen in unserer modernen Gesellschaft und Wirtschaft. Diese Chancen zu nutzen heisst auch, sich Veränderungen zu stellen, denn Anforderungen an Wissen und Kompetenzen sowie die Anforderungen im Arbeits- und Berufsleben verändern sich aufgrund des technologischen Wandels und der zunehmenden Internationalisierung rasant.

Eine Weiterbildung bietet sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber Vorteile. Einerseits kann der Arbeitnehmer seine Beschäftigungschancen durch eine Qualifizierung sichern, er bleibt also marktfähig. Das wird angesichts des Strukturwandels, der mit dem technologischen Fortschritt einhergeht, immer wichtiger. Andererseits erhöht der Arbeitgeber durch qualifizierte Mitarbeiter seine Chancen, konkurrenzfähig zu bleiben.

Aufgrund der vielen WTO-Ausschreibungen sind zertifizierte Weiterbildungen in vielen Bereichen ein MUSS oder wird mit vielen Punkten belohnt. HERMES 5.1 ist ein MUSS in der Bundesverwaltung. Der beste Projektleiter darf nicht offeriert werden, wenn er kein aktuelles HERMES-Zerfifikat vorweisen kann. HERMES 5.1 Foundation als Minimum und HERMES 5.1 Advanced als Ziel.

Der hohe Stellenwert lebenslanger Weiterbildung ist heute unbestritten. Neben individueller Aus- und Weiterbildung unterstützt und organisiert die Wistar Inhouse Kurse. Innerbetriebliche Kurse bieten den Vorteil, dass alle Interessierten mitlernen können und vorhandenes Wissen ausgetauscht und genutzt werden kann.

Individuelle Weiterbildung

Weiterbildungs-Antrag   Lessons Learned

Wistar geht davon aus, dass sich jeder Mitarbeiter regelmässig weiterbilden will. Die Ausbildung sollte möglichst mit einem eidg. Diplom oder Zertifikat abgeschlossen werden. Der Mitarbeiter plant seine Weiterbildung selber. Dabei kann er jedoch auf die Unterstützung seines Mandatsleiters sowie der Geschäftsleitung zählen. 90% der Ausbildungskosten werden von der Wistar übernommen und in der Regel über 24 Monaten amortisiert.

Firmen-Kurse im Angebot

Logo Wistar

Hermes ist die Projektmanagementmethode für Informatik, Dienstleistung, Service und Geschäftsorganisationen und wurde von der Schweizerischen Bundesverwaltung entwickelt. Die Methode steht als offener Standard vom Verein eCH jedem zur Verfügung.

Alle Referenzinformationen zu HERMES 5 werden vom ISB (Informatiksteuerungsorgan des Bundes) publiziert.Hier finden Sie das u.a. HERMES-Handbuch, die Vorlagen sowie die Online-Version der Methode. 

Logo Wistar

Ein IPMA-Zertifikat  bietet einen vergleichbaren Qualitätsstandard für Projektmanagementpersonal.
Es gibt vier verschiedene Levels welche Einsatzgebiete bzw. Funktionsbereiche in der Projektmanagement-Praxis definieren.

Level Titel Bedeutung
A Certified Projects Director kann bedeutende Projektportfolios / Programme leiten
B Certified Senior Project Manager Kann ein komplexes Projekt erfolgreich managen
C Certified Project Manager Kann ein Projekt mittlerer Komplexität erfolgreich managen
D Certified Project Management Associate Hat umfassendes Spezialwissen im Projektmanagement
mimacom

Scrum ist ein Vorgehensmodell für agile Softwareentwicklung. Es ist dabei vielmehr ein Management Prozess als ein Software-Entwicklungsprozess. Im Gegensatz zu klassischen Entwicklungsmethoden legt Scrum einen starken Fokus auf die einzelnen Teammitglieder. Kommunikation spielt eine wichtige Rolle.

Konflikte in verschiedenen IT-Projekten haben oft dieselben Ursachen. Durch entsprechende Kenntnisse wird es möglich, Konflikte in einer frühen Phase zu erkennen oder sie sogar zu vermeiden.

Referenzen